TUISHOU: Push-Hands-Treffen

 

"Tuishou" bedeutet dasselbe wie "Push Hands"

Das chinesische Wort "Tuishou" bezeichnet die Partnerübungen des Taijiquan. International gebräuchlicher ist die Bezeichnung "Push Hands" oder "Pushing Hands". Zu den gebräuchlisten Synonymen gehört "Klebende Hände" und Händeschieben".

Tuishou (Push-Hands) gilt vielen als die grundlegende Kampf-Formalisierung des Taijiquan. Sie besiegt Härte durch Flexibilität. Sie bildeten bereits eine Grundlage des Curriculums von Yang Luchan, Yang Chienhou und von Yang Chengfu. Was viele nicht wissen (oder nicht wissen wollen): Solche Partner-Techniken gibt es in vielen Wushu-Stilen. Quelle: Push-Hands-Meetings

Das moderne Push Hands hat mit den ursprünglichen Wushu-Kampf-Anwendungen, bei denen es um Leben oder Tod ging, nicht mehr viel gemeinsam *. Und dennoch - oder gerade deswegen - sind die "Klebenden Hände" heutzutage so vielfältig nutzbar für diejenigen, die verstehen, richtig damit umzugehen. Quelle: Push-Hands-Manual / Tuishou-Treffen der DTB-Dachorganisation (Info-Seite des Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (DTB)).

Lehrerausbildung des Dachverbandes DTB PLZ 0-9

Wer die Taiji-Partnerübungen fundiert erlernen möchte, hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Angeboten. Der in Deutschland ja nicht reglementierte Markt erschwert Laien die richtige Wahl aus dem breitgefächerten Spektrum von Lehrinstituten - schließlich soll ja alles optimal passen, sodaß das Abschluß-Zertifikat auch sicher anerkannt wird!

Wer sich zum Push-Hands-Lehrer ausbilden lassen möchte, kann dies integrieren in die kombinierte Tai-Chi-Qigong-Ausbildung des DTB-Zentralverbandes (Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. gegr. 1996).

Der Tai Chi Dachverband Deutschland e. V. (TCDD gegr. 2011) berät Sie gern vorab. Der Verband ist DTB-Mitglied. Zusammen mit weiteren namhaften, bundesweit tätigen Institutionen bietet die gemeinnützige Organisation gemeinsam getragene Prävention nach den Standards des Weiterbildung Hamburg e. V..

Der DTB als gemeinnützige Taijiquan-Qigong-Bundesvereinigung mit Qualitätssiegel betreibt seit seiner Gründung 1996 professionelle Qualifizierung in der bewährten Kombination von E-Learning/ DVD-Heimstudium und Präsenz-Lehrgängen im Block-Unterricht an. Das sehr effiziente Block-System umfaßt vier Block-Module jährlich und erleichtert das, worauf es vielen ankommt: Den Transfer in den privaten und beruflichen Alltag. Siehe dazu die Fragebogen-Auswertung "Lernen in Blöcken". Angeschlossen ist ein Netzwerk aller kooperierenden Taiji-Qigong-Institute. Das Angebot für die bundesweit einheitliche Fort- und Weiterbildung: Eine Lehrerausbildung (220 Zeitstunden incl. Lehr-DVDs). Aktuelle Termine, Kurs-Kalender / DTB-Mandat-Verifikation, Zahl der freien Plätze und Infos zu Zusatz-Kursen: Zentrale (040) 2102123.

Dr. Langhoff als bundesweiter Ansprechpartner

Dr. Langhoff koordiniert die Öffentlichkeitsarbeit mehrerer Taiji-Qigong-Verbände DeutschlandsMit dem Amt eines gemeinsamen, zentralen Ansprechpartners aller angeschlossenen Institutionen wurde Dr. Stephan Langhoff betraut - und in Funktionen wie dieser kennt er sich bestens aus. Er ist als Experte für Tai Chi und Qigong bekannt und einschlägig ausgewiesen. Wer sollte sich besser eignen für Aufklärung und Beratung? Als "Hüter des ideologie-freien Faktenchecks" ist er ein glaubwürdiger Ansprechpartner für jeden, der mehr will als Glamour, Infotainment und Dogmen der üblichen Esoterik-Folklore.

Wichtig zu wissen: Die Qualifikation von Taijiquan-Qigong-Meistern und Lehrern ist in Deutschland nicht gesetzlich verbindlich geregelt. Auch ein einheitliches Berufsbild bzw. ein einheitliches Lehrer-Profil gibt es nach Untersuchungen des Dachverbandes nicht. Bereits seit 1996 bietet die bundesweite zentrale Info-Stelle des Dachverbandes allen Interessierten eine verlässliche Beratung und Hilfe für die Erwachsenenbildung. Integriert wurde auch die seit 1988 tätige Anlaufstelle der TCZ-Qualitätsgemeinschaft. Die rege Nachfrage zeigt den weiterhin großen Bedarf.

Push-Hands (Tuishou) - Partnerübungen auf dem Prüfstand

Mit dem spannenden Tuishou-Fachbereich sind wir mittendrin im Zentral-Bereich der "Inneren Kampfkünste" des Taijiquan sowie des Qigong. Die Zwei-Mann-Routinen  werden international üblicherweise als "Push-Hands" oder ´"Pushing-Hands" bezeichnet. Für die "Klebenden Hände", wie die Zwei-Mann-Routinen auch genannt werden, gilt: Der Name ist Programm. Sie bilden die grundlegende Partnerübung der "Nei Jia" und sind übrigens keinesfalls - wie fast immer behauptet - nur im Taijiquan zu finden. Quelle: Pushhands (Tuishou). Die traditionellen Partner-Sets stammen aus den sogenannten "Inneren Kampfkünsten". Sie machen die "Martial-Arts-Internals" konkret anwendbar - und sozusagen "anfaßbar".

DTB-Ausbilder Dr. Langhoff stellt die in der Pushhands-Gemeinde oft tabuisierte provokante Frage: Ist dieses traditionell geprägte Erbe der "Wudang-Shaolin-Kontroverse" in der heutigen Zeit nur überholter Ballast oder hat das "Händeschieben" weiterhin auch heute noch seine Berechtigung?

Die Antwort des Experten: Ja - wenn die Mängel und Defizite behoben werden. Das chinesische Tuishou hat in meiner Methodik des "Richtig lernen und lehren" einen festen Platz. Das ideologie-freie Curriculum bietet wesentlich mehr und anders gearteten Raum für eigene Weiterentwicklung als die engen herkömmlichen Ansätze der deutschen und internationalen Anbieter-Szene. Quelle: Tuishou (Push Hands).

Stilart-übergreifende Tuishou-Forschung

Für seine Tuishou-Forschungen hat Dr. Langhoff jetzt eine Dokumentation über "Chinese-Martial-Arts-Internals" erstellt mit Zitaten von Chen Xiaowang, Dan Harden, Fu Shengyuan, Fu Zhongwen, Mario Napoli, Mike Sigman, Sam Masich, Toby Threadgill, Wu Wenhan, xu Xiaodong, Yang Chengfu, Yang Zhenduo, Yang Zhenji und anderen. Infos zu den Kader-Eliten hier: Push-Hands-Meister-Treffen.

Push-Hands-Treffen - die Suche nach dem geeigneten Anbieter

In der Praxis gestaltet sich Push-Hands-Training oft schwierig. Übungsgruppen existieren vor Ort häufig nicht. Alternativ gibt es in ganz Deutschland sogenannte "Push-Hands-Treffen". Bei solchen Begegnungen kann jeder mit wechselnden Partnern die Tuishou-Bewegungsschleifen und ihre Systematik einüben. Möchte man an solchen Events teilnehmen, sollte man sich vorab Videoclips des Veranstalters anschauen oder Detail-Infos anfordern. Denn Anbieter unterscheiden sich sehr hinsichtlich Qualität, Lehrer-Qualifikation und Service. Häufig wird die "Innere Kampfkunst" im Sinne der "Wudang-Doktrin" zu einer Art Fetisch erhoben - typischerweise von Vertretern von Heilslehren und Lobby-Verbänden. Sie propagieren ihre Tuishou-Ideologie als einen "Köngisweg zur Unbesiegbarkeit". Demgegenüber bietet der DTB ein ideologie-freies Korrektiv, welches auf Faktencheck-Basis beruht.

 

Push-Hands-Treffen - die Vorgeschichte

Dr. Langhoff: 2011-Hamburg-Seminar: Yang-Style-Push-HandsIch habe anfang der Neunziger Jahre Meister Fu Zhongwen kennengelernt. Sein Tuishou-Unterricht gefiel mir damals sehr und bereits zu dieser Zeit entstand die Idee meiner Push-Hands-Treffen. Yang Chengfu hat kurz vor seinem Tod 1936 seinen Schüler Fu Zhongwen zu seinem Nachfolger erklärt, der die Familientradition weiterführen und Tai Chi in der Welt verbreiten sollte. 1944 gründete Fu Zhongwen die Yongnian Tai Chi Association. 1963 erschien Fu Zhongwens Buch "Yang Family Tai Chi Chuan", welches zum Kultbuch des Yang Stils wurde. Ich habe dann Push-Hands-Unterricht von Fu Zhongwens Sohn Fu Shengyuan bekommen und Kurse mit dem Tuishou-Meister in Hamburg veranstaltet.

Im Wado-Ryu-Karate hatte ich bereits seit 1969 dem Tuishou vergleichbare Partner-Routinen erlernt - unter der Leitung von Teruo Kono an der Hamburger Uni. Dazu gehört das Prinzip, nie den ersten Angriff zu starten, sondern den Angriff des Gegenübers zu kontern. Besonders gefiel mir die Vorgabe des "K-O-Potenzials", das bedeutet, nicht halbherzig zu agieren sondern so, als hätte man nur eine einzige Chance. Diese Kampfkunst-Idee fasziniert mich bis heute.

Yang Zhenduo war ein weiterer meiner Lehrer, die ich für Unterricht nach Hamburg einlud. Natürlich spielte auch dabei die Tuishou-Thematik eine zentrale Rolle. Ich habe offenbar einen guten Eindruck auf den Meister machen können, denn Yang Zhenduo bezeichnete mich öffentlicha auf einem Video-Mitschnitt als einen seiner besten Schüler. Anders als viele andere seiner Schüler beugte ich mich jedoch nicht der traditionellen Etiquette von Moral-Kodex und Loyalität. Schon damals hielt ich die Push-Hands-Applications seiner "International Yang Family Taijiquan Association" für nicht besonders realistisch. Insofern war es mir eine Bestätigung, daß kürzlich sein Enkel Yang Jun seinen Centern eine offizielle Umbenennung verordnete, die den Bezug auf Altmeister Yang Chengfu und damit auf dessen Kampfkunst aus dem Center-Bezeichnung tilgte.

2011 habe ich ein Wochenend-Seminar zum Yang-Stil-Taijiquan in Hamburg organisiert, bei dem Tuishou und insbesondere die Dalü-Variante die zentrale Rolle spielten.

Push Hands / Tuishou und Dalü

Ausbildung Hannover Push Hands Tuishou DalüDie Partner-Übungen Tuishou und Dalü sind im Dachverband integraler Bestandteil der Aus- und Fortbildungen. Sie trainieren den Einsatz Innerer Kraft und gehören somit zum Qigong. Das DTB-Curriculum ist auch auf DVD erhältlich. Zudem gibt es ca 100 kostenlose Push-Hands-Lektionen des Verbandes online. Es können die Abläufe auch zunächst ohne Partner "eingeschliffen" werden.

Innere Kampfkunst

Innere Kampfkunst: Brüder Harald und Stephan Langhoff>Tai Chi Ausbildung Hannover Innere Kampfkunst, Partnerübungen, StrategienDer langfristige Weg des Taijiquan umfasst auch die Zehn Tai Chi Prinzipien und damit die Anwendungen der Techniken als Innere Kampfkunst. auch hier werden die Abläufe zunächst ohne Partner "eingeschliffen", bis sie zuverlässig abrufbar sind. Die Teilnehmenden der Ausbildung werden auf freiwilligen Seminaren mit diesem Thema vertraut gemacht. Dazu gehören auch Strategie und Taktik, was auch im Alltag von Vorteil ist. S. hierzu die Übungsgruppe "Tai Chi Ausbildung Berlin Innere Kampfkunst, Partnerübungen, Strategien".

Push-Hands-DVDs

Push-Hands-Online-Lernen: DVD zum Heimstuidum von Dr. LanghoffDVD zum Erlernen von Push Hands (tuishou): DTB-Lehrerausbildung mit Dr. LanghoffZu den DTB-Lehrmaterialien gehört auch eine Push-Hands-DVD mit Dr. Langhoff und Schülern. Viele der professionell und detail-reich gestalteten Lektionen sind kostenlos downloadbar und optimal geeignet, um die Treffen und Block-Module vorzubereiten. Die Grundidee der "Taiji-Klassiker": Mit nur vier Unzen die Kraft von 1000 Pfund überwinden. Das traditionelle Erfolgsrezept beruht auf ausgeklügelter Mechanik, Statik, "SUNG-Entspannung" und Atmung. Die Bewegungsschleifen werden in kleine Sequenzen zerlegt und ohne Partner erlernt. Dazu gehört auch ein Fragebogen zur kontinuierlichen Überprüfung und zur realistischen Selbsteinschätzung (s. Lernkontrolle / Lernerfolgskontrolle).

Prüfsiegel "geprüfter Lehrer DTB"

>Tai Chi Ausbildung Hannover: DTB-PrüfsiegelPrüfungen sind in den Lehrerausbildungen des Dachverbandes nicht vorgeschrieben aber freiwillig möglich (Prüfsiegel "GEPRÜFTER LEHRER DTB". Der DTB warnt ausdrücklich von sogenannten höchst intransparenten "Traditionellen Lehrerausbildungen", wie sie auch in der Region Berlin beworben werden. Bei Prüfungsfragen kann es sich um "Gesinnungsfragen" handeln, d. h. die geforderten Antworten widersprechen dem objektiven Faktencheck. Im Bereich Taijiquan und Qigong beinhaltet der traditionelle Ansatz nicht selten Esoterik sowie Einfordern von Gehorsam und Loyalität. Jedem sollte klar sein, dass eine solche Weltsicht unvereinbar ist mit der in der westlichen Erwachsenenbildung geforderten Ideologie-Freiheit. Eine Abgrenzung zu sektenartigen Gruppierungen ist erschwert.

Sich ausbilden lassen und Kursleiter / Übungsleiter werden

Bei Sportvereinen kann mal sehr gut chinesische Gesundheitsübungen wie Taijiquan (Taiji, Tai Chi) oder Qigong trainieren. In den TCDD-Mitgliedsvereinen werden dazu Langzeit-Evaluierungen durchgeführt, die vielfältige positive Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden dokumentieren. Wer also Tai-Chi-Qigong-Lehrer werden möchte, sei geraten, u. U. mit Gleichgesinnten einen Gesundheitssportverein selbst zu gründen, DOSB-Mitglied über einen Landessportbund zu werden und ein TCDD-Zertifikat zur Leitung von Krankenkassen-Kursen zu erwerben.

Tipp zur Lehrersuche

Genereller Tipp: Faktencheck als Erfolgsfaktor: Faktencheck als Erfolgsfaktor: Bei aller Verschiedenheit teilen Schulen häufig eine Gemeinsamkeit: Anbieter haben oft eine lange Laufbahn bzw. Karriere hinter sich - doch Vorsicht: Allzu viele präsentieren "Fakten", bei denen sie leider vergessen haben, daß es lediglich Illusionen und Fiktionen sind. Verantwortung dafür tragen auch chinesische Meister mit zweifelhaften Lineage-Mandaten. Ihre Bevollmächtigungen sind oft unbelegt. Jedem, der besser geeignete Lehrer möchte, sollte Fakten-Check betreiben!

Lehrer-in-Spe, die wirklich qualifiziert und souverän unterrichten wollen, müssen mehr können als die simplen Grundlagen - und dazu sollten sie sich einen Lehrer suchen, der ihnen das notwendige Wissen garantiert.

Was unterscheidet den DTB- von chinesischen Organisationen?

Push Hands: DTB-Lehrerausbildung SeminareTUISHOU: Push-Hands-Treffen im DTB-DachverbandEs gibt eine Fülle von DTB-Besonderheiten - eine entscheidende ist diese: Anders als Organisationen chinesischer Kader-Eliten und der Familienstile vertritt der DTB-Zentralverband keinerlei Esoterik-Narrative sondern die Werte westlicher Erwachsenenbildung mit weltanschaulicher Neutralität, Transparenz und Teilnehmerschutz. In seinem wichtigen Amt als Geschäftsführer ist Dr. Stephan Langhoff oft erster Ansprechpartner. Vielen gilt er als Motor einer Entwicklung hin zu mehr Wissenschaftlichkeit und weg von der weitverbreiteten Esoterik-Kolklore der Push-Hands-Community. Als erfahrener und einschlägig ausgewiesener Mentor steht er Ratsuchenden bei allen Fragen stets zur Seite. Aus der "Lehrerschmiede" des von ihm 1989 mitbegründeten Tai Chi Zentrum Hamburg ev hat sich im Laufe der Zeit eine "Community mit Weitblick" entwickelt - mit bereits über 80 Treffen allein seit dem Jahre 2000.

Deutscher Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V.

Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V.: Ausbildung HannoverBereits 1996 haben sich führende Institutionen der Lehrerfortbildung im Deutschen Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (DTB) zusammengeschlossen, um bundesweit nach gleichen Leitlinien Ausbildungen durchzuführen. Die Qualitätskriterien folgen den Empfehlungen der bereits 1988 gegründeten "QUALITÄTSGEMEINSCHAFT TAI CHI ZENTRUM". Es werden nur gemeinnützige Einrichtungen als Mitglied aufgenommen. Gut zu wissen: Der DTB arbeitet nicht nach "Mindeststandards" wie manche andere Anbieter, sondern setzt seine anspruchsvollen, nach oben orientierten Vorgaben stets eins-zu-ein um.

Termine und Orte

 

Block-System: Module, Formate und Seminar-Planung

Langhoffs Seminar-Wochen Das DTB-Block-System stellt jedem ein großzügiges Zeitfenster zur freien Zeiteinteilung bereit. Dabei sind auch die Module zeitlich frei wählbar. Die Block-Formate umfassen Einzelunterricht / Privatklassen, Abendgruppen, Wochenend-Seminare, Sommercamps, Ferienkurse sowie wöchentliche, fortlaufende Kurse. Gebucht werden können auch Vorträge zur Einführung. Für berufsbegleitende Fortbildungen gibt es ein weiteres Format mit Bildungsurlaub von Montag bis Freitag: Viele Lehrgänge sind dafür staatlich anerkannt und in 12 Bundesländern zugelassen. Angeboten wird dieser Bildungsurlaub viermal jährlich.

Geplant ist für Niedersachsen nach dem großen Erfolg ein weiteres Sommercamp mit mehreren Dozenten, die für ihre Fachthemen einschlägig ausgewiesen sind.

Format-Struktur der Blöcke 1 bis 6

1. Block Wochenenden, Intensiv-Wochen, Tagesseminare Montag

2. Block Wochenenden, Intensiv-Wochen, Tagesseminare Dienstag

3. Block Wochenenden, Intensiv-Wochen, Tagesseminare Mittwoch

4. Block Wochenenden, Intensiv-Wochen, Tagesseminare Donnerstag

5. Block Wochenenden, Intensiv-Wochen, Tagesseminare Freitag

6. Block Wochenenden, Intensiv-Wochen, Tagesseminare Samstag

Zusätzlich nach Bedarf: Laufend Kurse und Sonder-Seminare/ Lehrgänge für Health-Qigong und Faszien-Qigong.

Lesetipp: Tai Chi Dachverband Deutschland e. V. (TCDD)

Tai Chi Dachverband Deutschland e. V. (TCDD)Der Tai Chi Dachverband Deutschland e. V. (TCDD) steht als größter Verbund seiner Art national und international für Expertise, Faktencheck und Verläßlichkeit. Der gemeinnützige TCDD bietet ein Zuhause für alle Lehrenden des Tai Chi. Kostenloser Service auch für Nicht-Mitglieder sind Lehr-Videos, E-Learning und Online-DVDs. In einer einzigartigen Allianz mit weiteren namhaften Organisationen bietet der Verband eine kombinierte Tai-Chi-Qigong-Ausbildung mit Dualem System in ganz Deutschland an. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere kostenlose Lehrvideos für Qigong (Baduanjin, Yijinjing, Eisenhemd-Qigong und Fajin. Kurskalender, Seminartermine auf der Homepage. Info: Zentrale@tai-chi-dvds.de.

Tai Chi Lehrerausbildung Deutschland im TCDD e. V.

Der Tai Chi Dachverband Deutschland e. V. (TCDD) engagiert sich deutschland-weit nachhaltig für Fakten-Treue, Transparenz und Verbraucherschutz. Lehrgänge werden kostensparend als berufsbegleitender Kompakt-Unterricht im Block-System bundesweit angeboten. Lernen in Blöcken hat sich aufgrund seiner vielen Vorteile bewährt.

Taiji-Qigong-Fachfortbildungen und Aufklärung tun not: Studien erweisen viele Postulate als falsch. Das Grundprinzip von ausgewogener Forschung und Lehre erfordert ja eigentlich, dass Lehrende Fehleinschätzungen korrieren und up-to-date sind. In weiten Teilen der "Taiji-Qigong-Szene" geschieht dies leider nicht. Unsicherheit und Polarisierung nehmen zu, Verbände spalten sich und die Reputation östlicher Künste in der Öffentlichkeit sinkt.

Lehrer-Community des TCDD ev blickt in die Zukunft

In Deutschland wandelt sich langsam das Berufsbild und die Mentalität vieler Lehrender wird zukunfts-orientierter - weg von Esoterik-Folklore und Fundamentalismus und hin zu den weltanschaulich neutralen Standards der Erwachsenenbildung. Die Vernetzung steigt rasant durch die Kooperation mehrerer Verbände wie dem TCDD eV, dem QDD eV und dem DTB eV.

Tai Chi Lehrer-Akkreditierung und ZPP-Krankenkassen-Zulassung

Jeder beim TCDD-Dachverband akkreditierte Lehrende kann ab sofort noch leichter die Kassen-Zulassung beantragen, da der Verband und die angeschlossenen Schulen bei der ZPP die Standardisierten Konzepte / Stundenbilder hinterlegt hat. Dies gilt einheitlich für ganz Deutschland. Die EU-Zertifizierung der Bundesvereinigung betrifft europa-weite Standards (s. ECTS-Credit-Points und Akademisierung des ZPP-Leitfadens GKV-Spitzenverband 2018-2020-2024).